Generalversammlung 2018

Heimatverein Hettingen ist im Jubiläumsjahr gut aufgestellt.

 

Generalversammlung - Berichte - Neuwahlen - Fotowettbewerb - Gartenausstellung

 

Erneut, bestätigte die Generalversammlung des Heimatvereins Hettingen, den bisherigen 1.Vorsitzenden Gundolf Scheuermann in Amt und sprach ihm das Vertrauen für weitere zwei Jahre aus, das er nun seit 1998 inne hat. Da Scheuermann krankheitsbedingt nicht an der Versammlung teilnehmen konnte wurde diese vom 2.Vorsitzenden Marco Hartmann souverän geleitet, der neben den Mitgliedern auch die Vereinsvertreter, Ortsvorsteher Volker Mackert und Ehrenmitglied Karl Mackert begrüßte. Nach dem Gedenken an die zwölf Vereinstoten trug Marco Hartmann einen sehr ausführlichen Rechenschaftsbericht des Vorstandes und des Schriftführers vor, wobei das Danken im Vordergrund stand. Viele bringen sich im Laufe eines Jahres durch ihr Mittun mit ein, damit die vielfältigen anstehenden Arbeiten bewältigt werden können.  So galt der Dank Emma und Willi Münch für die Pflege des Kreuzwegs und der Kapelle Schönster Jesu, den Seniorenturnen des FC  Viktoria die schon Jahrzehnte die Kriegerhainanlage säubern, Peter Blatz und Gabriele Strittmatter für das betreuen des „Wörzbördebeets“ an der Morrequelle, Karl und Siegfried Kuhn für die Pflege der Bildstöcke und Gestaltung des Faschenachtswagens. Des Weiteren galt sein Dank Ludwig Müller der sich um die Anlage des Marienbildstock am Stöckig annimmt, sowie Rektor Hans- Eberhard Müller für das Korrekturlesens des Heimatbriefes, der Feuerwehr Hettingen der Stadt Buchen und der Ortschaftsverwaltung der Volksbank  Franken Bankstelle Hettingen, Conny Schmitt für die Versendung des Heimatbriefes, Monika und Wolfgang Wünst für die Bereitstellung des Geländes zum Abbrennen des Johannisfeuers, der Baulandschule mit Rektor Köpfle an der Spitze, sowie den hochherzigen Spendern und den vielen Helferinnen und Helfern, die oftmals vieles im Stillen erledigen. Marco Hartmann beleuchtete dann in der Vereinsstatistik den Mitgliederstand, der zurzeit 650 Personen beträgt wovon 150 Auswärtige sind. Ältestes Mitglied ist Frau Irene Theobald mit 97 Jahren, während Theresa Thon mit 9 Jahren das jüngste ist. Der jährliche Heimatbrief, den der Vorsitzende Gundolf Scheuermann verfasst,  und das Bindeglied zu den auswärtswohnenden Heddemer ist, wird an 779 Personen in Deutschland, Europa, Nord-und Südamerika und Afrika versandt, was beträchtliche Portokosten verursacht, die jedoch dank von vielen hochherzigen Spendern bei weitem ausgeglichen werden. Insgesamt gratulierte der Vorsitzende des Heimatvereins 71 Mal zu runden Geburtstagen, Golden-Diamantenen und Eisernen Hochzeiten. 

Im zweiten Teil seines Berichtes rief 2. Vorsitzender Marco Hartmann die einzelnen Veranstaltungen ins Gedächtnis. So wurde in den 5 Vorstandsitzungen die anstehenden Veranstaltungen, wie Tod austragen am Sonntag Lätare, die Jahreshauptversammlung bei der 180 Ehrungen anstanden, der Heimatbrief, das Johannisfeuer, die siebte 12 Stunden-Wanderung, Seniorenfeier und Martinsumzug ,vorbereitet wurden.  In seinem Ausblick erwähnte Hartmann, dass die Stationen des Kreuzwegs sowie einige Bildstöcke restauriert werden müssen was natürlich einiges kosten wird. Den Verein Eiermann-Magnani Dokumentationsstätte werde man unterstützen ebenso das Projekt in Dresden das der aus Hettingen stammende priesterliche Heimatsohn Dr. Andreas Knapp dort ins Leben rief. Im Jubiläumsjahr, spendet der Heimatverein der Bürgerschaft eine Sonnenuhr, die in der Anlage am Latschari aufgestellt werden soll und im Rahmen der Gartenausstellung am Sonntag den 1.Juli eingeweiht werden wird.. Ferner findet der Jubiläumsausflug am 22 Juli zu den fränkischen Passionsspielen nach Sömmersdorf statt, hierzu sind noch einige Karten beim Vorsitzenden Tel: 97273 zu haben. Das Jubiläumsfest 50 Jahre Heimatverein vom 2-4 November im Lindensaal, mit einen Kabarettabend von Philip Weber am Freitag, dem Brauchtumsabend am Samstag mit Vereinsehrungen und einen Theaterstück, sowie die Seniorenfeier am Sonntag mit der Prämierung der Bilder des Fotowettbewerbes, runden das Festjahr ab, soweit Marco Hartmann.

Einen erfreulichen Kassenbericht, legte wie gewohnt die langjährige  Kassenverwalterin Petra Scheuermann vor, und Peter Bauer der mit Marianne Scheurich die Kassenprüfung vornahm, bestätigte der versierten Schatzmeisterin eine professionelle Kassenführung  und beantragte deren Entlastung, die Ortsvorsteher Volker Mackert vornahm. Die anstehenden Neuwahlen hatten dann folgendes Ergebnis. 1. Vorsitzender Gundolf Scheuermann, 2.Vorsitzender Marco Hartmann, Schriftführerin Sabine Trautmann, Kassenverwalterin Petra Scheuermann. Als Beisitzer wurden gewählt, Hubert Ehmann, Inge Englert, Marion Kirchgeßner, Patrick Kirchgeßner, Karl Mackert, Ludwig Müller und Bernhard Schmidt. Sabine Trautmann und Ludwig Müller übernehmen die Bearbeitung der Internetseiten des Heimatvereins.

Ortsvorsteher Volker Mackert sprach Dank und Anerkennung dem Heimatverein seitens der Bürgerschaft aus, während Karl und Siegfried Kuhn einige Probleme ansprachen und der Vorsitzende des Eiermann- Magnani Vereins Hans - Eberhard Müller, erläuternde Worte  zu der bevorstehenden Einweihung des restaurierten Hauses  die am 17. Juni erfolgt unterbreitete. Mit dem  Badner Liedklang die sehr zügig verlaufene Versammlung aus.

 

 

Karl Mackert

Heimatverein Hettingen 1968 e.V. [-cartcount]